Jahresbericht Saison 2016 / 2017 des Präsidenten VBC Seftigen

Allgemeines

Wie schnell die Zeit doch vergeht. Schon wieder ist eine Saison des VBC Seftigen zu Ende. Ich durfte das ganze Jahr mit einem motivierten Vorstand zusammenarbeiten und es freut mich besonders, dass sich alle Vorstandsmitglieder für ein weiteres Jahr zur Verfügung stellen.

Für mich als Präsident war es ein durchzogenes Jahr. Aus diesem Grund habe ich mir mehrmals die Frage gestellt, ob ich auch weiterhin als Präsident des VBC Seftigen tätig sein möchte. Schlussendlich überwiegen jedoch die positiven Aspekte und ich habe mich entschieden, mich für dieses Amt weiterhin zur Verfügung zu stellen.

Sämtliche Anlässe konnten, nicht zuletzt dank dem Engagement der Vereinsmitglieder, erfolgreich durchgeführt werden. Nicht zu vergessen sind auch die Eltern der Juniorinnen und Junioren, sowie Freunde und Bekannte aller Mitglieder, die uns bei den Vereinsanlässen tatkräftig unterstützt haben. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an alle.

Ich möchte es auch nicht unterlassen, den Hauptorganisatoren der Volleynight, des Sponsorenlaufs und des Mini-Turniers ein grosses Dankeschön auszusprechen. Ohne euren grossen Einsatz, könnten solche Anlässe nicht so reibungslos und erfolgreich durchgeführt werden.

Wie bereits letztes Jahr, habe ich mir viel Zeit genommen, um bei Trainings sowie bei Heim- und Auswärtsspielen persönlich anwesend zu sein. Nur so habe ich den Draht zu den Mannschaften und sehe auch, wo Probleme anstehen.

Leider gibt es auch Themen und Vorfälle, die ich als Präsident nicht verstehe und welche mich ärgern.

Für die Teamverantwortlichen und die Trainer ist es noch immer schwer, die notwendigen Helfereinsätze an den Vereinsanlässen abzudecken. Ich bitte euch daher noch einmal, die Daten der Vereinsanlässe gemäss Jahresprogramm zu notieren und auch zu reservieren.

Zudem ist mir aufgefallen, dass einige Mitglieder ihrer Verpflichtung gemäss Statuten nicht immer nachkommen und dass die Trainer, insbesondere in den Trainings und an den Matches, immer wieder mit zu wenigen Spieler/innen zu kämpfen hatten. Gemäss Statuten, gehört es zu den Pflichten aller Vereinsmitglieder, regelmässig an den Trainings teilzunehmen und sich für die Wettkampfspiele zur Verfügung zu stellen. Ich bitte euch, das in Zukunft wieder vermehrt vor Augen zu halten.

Image gegen aussen

Was mich jedoch am meisten stört ist, dass das Image des VBC Seftigen gegen aussen nicht unbedingt rühmenswert ist. Aus meiner Sicht, ist insbesondere das teilweise unsportliche Verhalten gegenüber den eigenen Spielern, den Schiedsrichtern, den Gegnern und auch den Zuschauern dafür verantwortlich. Dies hat dem Image des Vereins in letzter Zeit massiv geschadet.

Eine solche Entwicklung kann sich negativ auf unsere Sponsoren auswirken und dazu führen, dass diese unseren Verein in Zukunft finanziell nicht mehr unterstützen möchten. Aus diesem Grund erwarte ich, dass jedes Vereinsmitglied den Verein gegen aussen positiv repräsentiert und das Image des VBC Seftigen pflegt. Dazu gehört insbesondere, dass Fairplay und Respekt gegenüber den eigenen Mitspielern, den Schiedsrichtern, der gegnerischen Mannschaft sowie auch den Zuschauern gelebt wird.

Das Herz des VBC Seftigen

Ein kluger Mann hat einmal gesagt, dass das Herz eines Vereins nur solange pulsiert, wie es vom Nachwuchs belebt wird. Das Herz des VBC Seftigen pulsiert von Jahr zu Jahr kräftiger. Es muss aber auch in Zukunft hart an der Nachwuchsförderung gearbeitet werden, so dass das Herz des VBC Seftigen schon bald wieder wie wild zu schlagen beginnt. J

Im ganzen Nachwuchsbereich wird sehr gute Arbeit geleistet. Es ist schön zu beobachten, dass es mit unserer Juniorenabteilung weiter bergauf geht und wir wieder mehr Jugendliche für den Volleyballsport begeistern können. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen Trainern des Nachwuchses sowie bei den Trainern der Aktivmannschaften recht herzlich, für ihre geleistete Arbeit während der ganzen Saison.

Den Rückblick Saison  2016 / 2017

Diesen Rückblick hat unsere Vize Präsidentin mit den Trainern zusammengefasst. Besten Dank für deine Mithilfe und die Unterstützung.

Kids Volley

Begonnen haben wir mit ca. 7 Kindern, da die Älteren in das U12 gewechselt haben. Nach und nach stiessen immer mehr Kinder dazu, so dass wir am Schluss mit 14 Kindern trainieren konnten. Im Herbst haben einige Kids am zweitägigen Trainingslager teilgenommen, welches den Kids viel Spass und Freude gemacht hat. Kurzentschlossen haben wir noch an 2 Kids-Volley Turnieren in Lyss und Aarberg teilgenommen. Nun werden die Jahrgänge 2006 und 2007 in die U12 bzw. U13 Teams wechseln, so dass wir nach den Frühlingsferien wiederum mit 7 Kindern in die nächste Saison starten.

U12/U13

Die Mädchen von diesen beiden Teams kamen vom Kids Volley nun in die Juniorenabteilung. In dieser ersten Saison spielten sie bei den U12 und U13. Die jüngsten spielten U12 wo 3gegen3 gespielt wird und die älteren U13 mit 4gegen4.

Es die erste Saison in der die Mädchen überhaupt Volleyball spielten. Daher gab es noch sehr viel Neues zu lernen. Alle machten sehr gute Fortschritte. Anfangs war das Ziel den Ball überhaupt über das Netz spielen zu können. Gegen Ende der Saison ergaben sich daraus schon sehr gute Ballwechsel. Dies wiederspiegelt auch jeweils den 5ten Platz welche beide Teams erreichten.

Es war eine super Saison auf die wir stolz zurückblicken können.

U15/U17

Anfangs dieser Saison hatten wir zirka 14 Mädchen die U15/U17 spielen und seit langer Zeit wieder einmal ein Junior in unserem Verein,

welcher begeistert Volleyball spielt. Mit jedem weiteren Training kamen auch immer mehr Jugendliche dazu und so starteten wir mit einem U15 und U17 Mädchen Team und einem U17 mixed in die Saison.

U15

Es gab nur kleine Veränderungen zur letzten Saison. Viele Fortschritte wurden erzielt und wir landeten schlussendlich auf dem 17. Rang von 24.

U17 Mädchen

Es war eine gute Saison. So hatten wir am Schluss sogar die Chance um Platz 1-7 zu spielen. Was auch starke Gegnerinnen bedeutete. Im Finalturnier erreichten wir Rang 7 von 12.

U17 Mixed

Mit 3 Mädchen und 4 Jungs entstand dieses Team. Es ist für alle die erste Saison. Vieles musste gelernt werden. Sei es die Technik, das Spielverständnis und wie Volleyball überhaupt funktioniert. Wichtig ist vor allem die Freude am Sport. Schlussrang 5 von 6.

Volleyball fägt, witer so!

Saisonrückblick Damen 5. Liga

Nach dem Trainerwechsel und einer langen Vorbereitungszeit starteten wir mit der Teilnahme am 5L Regionalturnier in die neue Saison 2016/2017. Mit dem unerwarteten Turniersieg in Münsingen erlebten wir einer der Höhepunkte bereits bevor die 5L Meisterschaft überhaupt startete.

Nach einigen ziemlich erfolgreichen Spielen zum Auftakt der Meisterschaft mussten wir schon bald die ersten Niederlagen verarbeiten. Obwohl wir Phasenweise mit den besten Teams in unserer Gruppe mithalten konnten, rutschten wir in der Tabelle bald einmal ins Mittelfeld ab. Der 5. Schlussrang in der Liga widerspiegelt eine durchzogene Saison mit einigen Höhen aber eben auch Tiefen. Schlussendlich liess vor allem die mangelnde Konstanz keine bessere Platzierung zu.

Abschliessend lässt sich aber klar festhalten, dass sich das Team im Vergleich zur vorangegangen Saison auf verschiedenen Ebenen wesentlich gesteigert hat. Die Umstellung vom 4-2 System auf das 5-1 System mit nur einer fixen Zuspielerin bedeutet einen grossen Entwicklungsschritt. Die systemtechnischen Abläufe mit seinen Laufwegen, Verteidigungspositionen und Angriffsmöglichkeiten, gilt es nun für die nächste Saison weiter zu festigen.                           16.04.2017 / MK

Saisonrückblick Damen 3. Liga

Unser Saisonziel, den direkten Wiederaufstieg in die 3. Liga pro, haben wir mit einem kleinen Umweg über das Barrageturnier erreicht. Auch im erstmals ausgetragenen Berner Kantonalcup konnten wir bis in die 3. Runde vorstossen und unterlagen erst dem 2. Liga Damen Team von Volley Köniz. Wir geniessen jetzt vorerst die trainingsfreien Wochen und freuen uns danach auf die Saisonvorbereitung und die nächste Saison in der 3. Liga pro.

Saisonrückblick Herren 3. Liga

Die Saison 2016/2017 war eine Achterbahnfahrt der Gefühle und vor allem geprägt durch unglaublich viele verletzte Spieler. Nichts desto trotz konnten wir die Saison auf dem ersten Rang unserer Gruppe abschliessen. Durch die Zusammenlegung der Herrenligen der Regionen Bern und Solothurn, reichte der erste Rang jedoch nicht für den direkten Aufstieg in die 2. Liga. Am Barrageturnier verloren wir leider zuerst ganz knapp das Ligameisterspiel und gaben in den restlichen Spielen sämtliche Aufstiegschancen aus den Händen. Im Berner Kantonalcup unterlagen wir nach einer guten Leistung in der 3. Runde den späteren Finalisten aus Oberdiessbach (2. Liga).

Teilnehmende Mannschaften Meisterschaft 2017 / 2018 und Berner Kantonalcup

  • Damen 1: Meisterschaft 3. Liga Pro und Berner Kantonalcup

  • Damen 2: Meisterschaft 5. Liga

  • Herren 1: Meisterschaft 3. Liga und Berner Kantonalcup

  • Herren 2: Meisterschaft 4. Liga

  • Juniorinnen U17 Grossfeld

  • Juniorinnen U13/U15

  • Juniorinnen U12

  • Kids

Ich wünsche euch nun allen eine gute Erholung, bevor wir im Mai voller Elan wieder in die Vorbereitung auf die neue Saison starten.

Peter Gurtner

Präsident VBC Seftigen

 
Webdesign Bluesign.ch