Jahresbericht Saison 2017 / 2018 des Präsidenten VBC Seftigen

Allgemeines

Schon wieder ist eine Saison des VBC Seftigen zu Ende. Ich durfte das ganze Jahr mit einem motivierten Vorstand zusammenarbeiten und es freut mich besonders, dass sich alle Vorstandsmitglieder für ein weiteres Jahr zur Verfügung stellen.

Allen Funktionären, Trainer, Schiedsrichter, Schreiber und Vorstandsmitgliedern möchte ich besonders danken. Ohne eure Hilfe wäre es nicht möglich den Verein zu halten. Ihr seid die Stützpfeiler des Vereins! Es ist wirklich sehr schön zu sehen, dass es noch Menschen gibt, die freiwillig etwas für den Verein machen. MERCI VIU MAU!

Wie bereits letztes Jahr, habe ich mir Zeit genommen, um bei Trainings, sowie bei Heim- und Auswärtsspielen persönlich anwesend zu sein. Nur so habe ich den Draht zu den Mannschaften und sehe auch, wo Probleme anstehen.

Leider musste ich auch feststellen, dass die Arbeit und der Einsatz des Vortandes zu Gunsten des Vereins von einigen Mitgliedern keine Wertschätzung erhält. Man sieht diese Arbeit als Selbstverständlich an. Man ist sich nicht bewusst, dass ein Verein ohne einen gut funktionierenden Vorstand sich nicht weiterentwickelt. 

Ich möchte es nicht unterlassen noch einmal auf die Statuten des VBC Seftigen zu verweisen. Dort steht im Artikel 19. 1 und 19. 2 folgender Text. Ich möchte euch bitten diese zwei Sätze euch zu Herzen zu nehmen.

19.1 Alle Mitglieder sind verpflichtet die Interessen des Vereins zu wahren, die Statuten, Reglemente und Weisungen der Organe zu befolgen.

19.2 Aktivmitglieder und Juniorinnen sind gehalten, an den Trainings regelmässig teilzunehmen und sich für die Wettkampfspiele zur Verfügung zu stellen. Sie erklären sich bereit, aktiv an der Gestaltung der Vereinsaktivitäten des „VBC Seftigen“ mitzuarbeiten.

Vereinsanlässe / Turniere

Sämtliche Anlässe konnten, nicht zuletzt dank dem Engagement der Vereinsmitglieder, erfolgreich durchgeführt werden. Nicht zu vergessen sind auch die Eltern der Juniorinnen und Junioren, sowie Freunde und Bekannte aller Mitglieder, die uns bei den Vereinsanlässen tatkräftig unterstützt haben. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an alle.

Ich möchte es aber auch nicht unterlassen, den Hauptorganisatoren der Volleynight, des Sponsorenlaufs und des Mini-Turniers ein grosses Dankeschön auszusprechen. Ohne euren grossen Einsatz, könnten solche Anlässe nicht so reibungslos und erfolgreich durchgeführt werden.

Damit die Helfereinsätze von den einzelnen Teams abgedeckt werden können, ist es wichtig, dass ihr euch auch im nächsten Jahr wieder die Daten der Vereinsanlässe gemäss Jahresprogramm notiert und reserviert.

Das Herz des VBC Seftigen

Es ist schön zu beobachten, dass wir wieder mehr Jugendliche aus der Region für den Volleyballsport begeistern können. Es muss aber auch in Zukunft hart an der Nachwuchsförderung gearbeitet werden.

Ein kluger Mann hat einmal gesagt, dass das Herz eines Vereins nur solange pulsiert, wie es vom Nachwuchs belebt wird. Das Herz des VBC Seftigen pulsiert von Jahr zu Jahr kräftiger. Unsere Juniorinnen- und Juniorenabteilung ist stetig am Wachsen. Dank den Trainerinnen, Trainer und Eltern, welche Saison für Saison sehr viel Zeit in die Trainings und Turniere investieren, ist es überhaupt möglich, eine so breite Abteilung zu haben.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Trainern der Juniorenabteilung sowie bei den Trainern der Aktivmannschaften, für ihre geleistete und sehr wertvolle Arbeit, zu Gunsten des VBC Seftigen, während der ganzen Saison recht herzlich bedanken.

Den Rückblick Saison  2017 / 2018

Kids-Volley

Fränzi und Barbara sind im Mai mit sechs Kindern in die Kids-Volley Saison gestartet. Schon nach den Sommerferien kamen noch weitere Kids-Volley Interessierte dazu. Schnell haben sich die Neuen an die Kids-Volley Regeln gewöhnt. An zwei Kids-Volley Turnieren konnten wir mit je einem Team teilnehmen und am Abschlussturnier sogar mit zwei Teams. Mit viel Elan und tollem Ballgefühl, haben sich die Kinder wacker geschlagen sowie toll mitgemacht. Es hat Spass gemacht, wieviel und wie schnell alle Fortschritte gemacht haben. Zum Abschluss konnten einige Kinder am Volleyball Cupfinal von Swiss Volley mit den Finalistinnen von Volero Zürich und Neuchâtel UC einlaufen. Nach dem Cupfinal Spiel gab es für alle Kinder ein Kids-Volley Training mit dem beliebten Volito. Mit neun Kindern beenden wir die Kids-Volley Saison 17-18. Mitte Mai startet Fränzi in die neue Saison.

Barbara Fechtelkord

U12/U13

Wir starteten nach dem Kidsvolley die erste Saison ins Minivolleyball. Dies war für alle eine Umstellung. Aber nicht im negativen Sinn. Die Spieler und Spielerinnen haben sich schnell an die Feldgrösse gewöhnt. Auch dass die Bälle nun nicht mehr gefangen/geworfen werden.

Wir konnten in beiden Teams eine tolle Saison spielen. Mit den Damen U12 konnten wir uns auf den 6ten Platz und mit dem Mixed U13 auf dem 2ten Platz rangieren. Das war wirklich eine super Leistung. 

Ich bedanke mich als Trainerin auch bei den Eltern. Den ohne euch hätte dies auch nicht so reibungslos funktioniert.  Vielen Dank für die Fahrdienste und das tolle anfeuern der Teams.

Somit freue ich mich auch auf die neue Saison welche wir am 23. Mai wieder starten.

Besten Dank und bis dahin eine gute Zeit.

Michelle Dummermuth

U15

Das U15 Team startete im Sommer mit 12 Spielerinnen und bereits nach kurzer Zeit waren es 20 Kinder im Training. Es war eine bunte Mischung aus jungen Volleyballerinnen mit viel Erfahrung und solchen die mit Volley ganz neu anfingen. Diese grossen Unterschiede machten es nicht immer einfach allen Spielerinnen gerecht zu werden und sie individuell zu fördern und zu fordern. Dies ist uns gut gelungen und wir konnten 3 Mannschaften an den Turnieren anmelden die 4 gegen 4 spielten. Das wichtigste für uns war dabei, dass die Spielerinnen Erfahrungen sammeln konnten und Freude hatten. 

Nadinne Piller

U17

Wir haben die Saison mit einem deutlichen Sieg gegen Thun begonnen. Wie die Tabelle am Saisonende zeigt, ist das Noveu zweigeteillt. Es gab viele spannende und auch sehr knappe Spiele. Schlussendlich haben wir die Saison mit 8 Punkten auf dem 5. Rang beendet, punktegleich mit Münsingen die es dank besserem Satzverhältniss auf den 4. Rang geschaft haben. Eine gelungen erste Saison auf dem grossen Feld.

Andre Wyttenbach

Damen 5. Liga

Jeweils am Dienstag von 19.30 bis 21.30 Uhr trafen wir uns in der Turnhalle in Gurzelen zum Training. Zu unserer Saisonvorbereitung gehörte auch das Trainingswochenende in Aarau organisiert durch den VBC.

Am 21.Oktober startete dann unsere Saison 17/18 mit dem Auswärtsspiel gegen Riggisberg das wir leider mit 3:0 verloren. Eine Woche später konnten wir zuhause gegen Thun über fünf Sätze das Spiel gewinnen. Drei Tage später mussten wir nochmals über fünf Sätze gegen Kehrsatz. Leider verloren wir aber 3:2. Am 7. November gegen Länggasse verloren wir 3:0. Nach einer drei wöchigen Spielpause mussten wir in Münsingen die nächste Niederlage hinnehmen. So waren wir in der Tabelle bald einmal am unteren Ende zusammen mit Köniz anzutreffen. Auch wieder eine Niederlage gab es auswärts gegen Aarberg und Papiermühle  und zuhause gegen Riggisberg. Die vielen Niederlagen gingen nicht spurlos an unserem Team vorbei und so gab es ab und zu Reibereien, dass dann bei einem Gespräch, Team intern geregelt und besprochen wurde. Am 16. Januar starteten wir dann in das neue Jahr mit dem Spiel gegen Kehrsatz. Leider verloren wir auch dieses 3:0. Drei Tage später auswärts in Köniz verloren wir wiederum aber erst nach fünf Sätzen und so nahmen wir wenigstens einen Punkt mit nach Hause.  Weitere Niederlagen gab es gegen Länggasse auswärts sowie gegen Papiermühle zu hause. Da Köniz inzwischen mehrere Spiele gewinnen konnte waren wir zu unterst in der Tabelle anzutreffen und nicht wie vorgesehen im Mittelfeld. So wollten wir eigentlich in den nächsten Spielen punkten was aber eher schwierig wurde da Spiele gegen Teams ganz oben in der Rangliste anstanden. In Münsingen gabs eine 3:1 und gegen Aarberg eine 3:0 Niederlage. Und auch gegen Köniz am 4. März konnten wir nicht gewinnen und mussten uns mit einem Punkt begnügen. Auch das letzte Spiel auswärts gegen Thun ging mit 3:0 verloren.

Am Schluss befanden wir uns auf dem letzten Platz in der Tabelle was heisst dass unser Saison Ziel nicht  erreicht wurde. Trotzdem konnten wir in dieser Saison mit unserem jungen Team an Erfahrung gewinnen auch wenn die Stimmung teilweise am Tiefpunkt war und wir uns ab und zu nur zu sechst an den Spielen befanden. 

Mit einem Spaghetti-Plausch schlossen wir unsere Saison 17/18 dann endgültig ab.

Nadine Jenni

D3Lpro

Nach dem Aufstieg in die 3. Liga pro letzte Saison war unser primäres Ziel den Ligaerhalt zu schaffen. Die Highlights dieser Saison waren sicher die Rückrundenspiele gegen den VBC Burgdorf und den VBC Schwarzenburg in denen wir mit guten Leistungen ohne Probleme mithalten konnten auch wenn beide Spiele mit einer 2:3 Niederlage endeten. Schlussendlich gelang es uns aber viel zu selten unser Potential voll auszuschöpfen. So kam es wie es kommen musste. Mit 9 Punkten aus 18 Spielen werden wir die nächste Saison wieder in der 3. Liga in Angriff nehmen müssen.

Rico Gurtner

H3L

Wir starteten unter besten Voraussetzungen in die Saison, da wir zum ersten Mal seit langem wieder einen Trainer finden konnten. An dieser Stelle ein grosses MERCI an Role. Leider verlief dann die erste Saisonhälfte gar nicht wie wir uns das vorgestellt hatten und wir fanden uns mit nur 6 Punkten auf Platz 5 der Tabelle. Auf eine miserable Vorrunde folgte eine wenigstens resultattechnisch doch respektable Rückrunde und so fehlte uns am Ende nur ein Punkt auf den 2. Platz und somit zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen. 

Rico Gurtner

4. Liga Herren

Ein super cooles neues Team diese 4. Liga Herren. Für einige war es die erste Volleyball-Saison. In der Vorbereitung wurde eifrig gearbeitet an Kondition / Kraft, Technik, Systeme. Kurz vor Beginn der Saison haben wir uns angemeldet am Turnier des VBC Thun. Das erste mal ein bisschen Wettkampfstimmung schnuppern. Der Auftakt in die Saison hat grandios geklappt 3:1 Sieg gegen Uni Bern. Worauf viele Niederlagen folgten und es leider unsere ersten und letzten 3 Punkte waren. Gegen Frutigen konnten wir auswärts noch 2 Punkte holen. Wir belegen somit den letzten Platz. 

Trotz den Höhen und Tiefen war es eine gute Saison, und Hauptsache ist und bleibt, das Volleybau fägt! 

Fabienne Haas

Teilnehmende Mannschaften Meisterschaft 2018 / 2019 und Berner Kantonalcup

  • Damen 1 3. Liga                     Meisterschaft und Berner Kantonalcup

  • Damen 2 5. Liga                     Meisterschaft

  • Herren 1 3. Liga                     Meisterschaft und Berner Kantonalcup

  • Herren 2 4. Liga                     Meisterschaft 4. Liga

  • Juniorinnen U17                    Meisterschaft Grossfeld

  • Juniorinnen U15 I                  Mini - Meisterschaft

  • Juniorinnen/oren U15 II      Mini - Meisterschaft

  • Juniorinnen/oren U13          Mini - Meisterschaft

  • Kids                                             Kids - Volley

Wie ihr wisst, ist nach der Saison, vor der Saison. Bereitet euch gut für die kommende Saison vor. Vergesst auf jeden Fall nie die Freude am Spiel! Ich wünsche allen Mitgliedern einen guten Start in die neue Saison und in die neuen Teams. Jetzt aber, geniesst die Ferien!

Peter Gurtner

Präsident VBC Seftigen

 
 
Webdesign Bluesign.ch