Information SwissVolley Region Bern-Solothurn

Abbruch Saison 2020 / 2021

Die Meisterschaftskommission hat im Einverständnis mit dem Vorstand den Entscheid gefällt die regionale Meisterschaft, die Mini-Turniere, der Regionalcup sowie auch die Easy League 20/21 in der Region Bern-Solothurn, nach den neusten Entwicklungen und Entscheiden von Bund und den Kantonen Bern und Solothurn, nicht mehr weiterzuführen.

Die Schliessung von Sportanlagen wie auch die Entwicklung der Corona-Pandemie macht es unmöglich für alle eine faire und gesunde Meisterschaft durchzuführen. Auch die geplante Einfachrunde macht nach den neusten Erkenntnissen keinen Sinn. Wir werden euch in der nächsten Zeit über alle weiteren Konsequenzen informieren und bedanken uns für euer Engagement und eure Geduld.

Allgemeine Information und Verhaltensregeln

In den Sportanlagen Seftigen und Gurzelen

Der Besuch eines Volleyballspiels erfolgt auf eigenes Risiko. Swiss Volley sowie die ihr angeschlossenen Clubs lehnen jegliche Haftung bei einer möglichen Infizierung oder Erkrankung mit COVID-19 im Stadion und dessen Umgebung ab.

Maximale Belegung Sportanlagen

Gurzelen und Seftigen

In der Raiffeisen Arena Gürbethal Seftigen inkl. Galerie max. 300 Personen Mannschaften inkl. Zuschauer

In der Turnhalle und Galerie des Mehrzweckgebäudes Gurzelen max. 80 Personen Mannschaften inkl. Zuschauer

Das Schutzkonzept von Swiss Volley ist den Richtlinien des BAG, der Kantone und Gemeinden so wie den Anlagebetreiber übergeordnet, sollten letztere weniger strenge Vorgaben machen.

Gelten in den Kantonen, Gemeinden oder in den Schutzkonzepten der Anlagebetreiber strengere Vorgaben, sind diese einzuhalten.

Mit dem Eintrag in der Präsenzliste oder mittels Registrierung mit dem Minful App bestätigt jede Person, dass sie symptomfrei ist und sich in den letzten 14 Tagen nicht in einem Risikoland und/oder Risikogebiet aufgehalten hat. (Selbstdeklaration)

Es gilt eine klare Trennung zwischen zwei Gruppen an Personen: (1) diejenigen, die die Berechtigung haben, sich auf dem Spielfeld (inklusive Freizone) aufzuhalten und (2) diejenigen, die sich nur ausserhalb dieses Bereichs aufhalten dürfen.

Gästemannschaften

Der Besuch eines Volleyballspiels erfolgt auf eigenes Risiko. Swiss Volley sowie die ihr angeschlossenen Clubs lehnen jegliche Haftung bei einer möglichen Infizierung oder Erkrankung mit COVID-19 im Stadion und dessen Umgebung ab.

Maximal Belegung der Sporthallen

In der Raiffeisen Arena Gürbethal Seftigen inkl. Galerie max. 300 Personen Mannschaften inkl. Zuschauer

In der Turnhalle und Galerie des Mehrzweckgebäudes Gurzelen max. 80 Personen Mannschaften inkl. Zuschauer

Für wenn gilt die Maskenpflicht?

Es gilt eine generelle Maskenpflicht für Personen ab 12 Jahren mit Ausnahme der Spieler*innen, Coaches, Physio, Ärzt*innen und den Schieds-/Linienrichter*innen, während dem sie sich auf dem Spielfeld (inklusive Freizone) befinden.

Für die Mannschaften besteht auch eine Maskenpflicht, sobald sie die Sportanlagen betreten, so lange sie sich nicht auf den Spielfeld oder in der Freizone aufhalten. Diese Auflage gilt auch in der Garderoben wie auch auf der Galerie.

Es werden vom VBC Seftigen keine Masken zur Verfügung gestellt!

Gruppentrennung

Es gilt eine klare Trennung zwischen zwei Gruppen an Personen: (1) Diejenigen, die die Berechtigung haben sich auf dem Spielfeld (inklusive Freizone) aufzuhalten und (2) diejenigen, die sich nur ausserhalb dieses Bereichs aufhalten dürfen.

Sind bei einer generellen Maskenpflicht überhaupt Präsenzlisten und Abstand nötig?

Ja, die Maskenpflicht hilft, das Ansteckungsrisiko zu vermindern, schliesst es aber nicht aus. Mit der Gewährleistung des Sicherheitsabstandes von 1,5m kann das Risiko zusätzlich reduziert werden.

Präsenzliste

Mannschaften

Die am Spiel/Turnier teilnehmenden Personen müssen auf dem Matchblatt aufgeführt werden. Wo kein komplettes Matchblatt geführt wird, müssen die Personen ebenfalls auf einer Präsenzliste oder der digitalen Applikation erfasst werden.

Zuschauer

Alle Zuschauer müssen sich zwingend in der Präsenzliste oder über die digitale Applikation Mindful eintragen.

Betreten des Spielfeldes

Das Betreten des Spielfeldes ist zu jedem Zeitpunkt für Personen untersagt, die nicht auf dem Matchblatt eingetragen sind. Mit Ausnahme der Ballkids, Quickmoppers und Zähler*innen, die auf einer Präsenzliste oder der digitalen Applikation erfasst worden sind. Entsprechend gehören Funktionär*innen und Journalist*innen nicht auf das Spielfeld

​ Schutzkonzept

Das Schutzkonzept des VBC Seftigen für den Spielbetrieb muss zwingend eingehalten werden.

Gerderoben und Nasszellen

Die Garderoben und Nasszellen können gemäss Schutzkonzept des Anlagebetreibers eingeschränkt benutzt werden.

Da aber in den Sportanlagen Seftigen und Gurzelen die Kapazität der Anzahl Garderoben eingeschränkt ist, empfehlen wir, dass die Mannschaften bereits umgezogen an die Spiele anreisen.

Das Duschen in den Nasszellen ist sehr eingeschränkt und auf eine Personenzahl beschränkt, daher kann dies grössere Wartezeiten zur Folge haben.

Allgemeines

Grundsätzlich gilt aber die Abstandsregel von mindestens 1.5m Metern für alle Personen. So auch für die Teams bei den folgenden Aktivitäten:

  • Beim Eintreten und Verlassen der Sporthalle
  • Bei der Benutzung der Garderobe inkl. WC und Nasszelle
  • Einzig im eigentlichen Wettkampfbetrieb (Spiel) ist der Körperkontakt zulässig.